Apfelmus-Sahne-Torte (Low Carb, zuckerfrei, ohne Mehl)





Zutaten

  • 500 g Apfelmus oder Apfelmark, ungesüßt
  • 1 Pck. Gelatinepulver für 500 ml
  • 200 ml Sojasahne, Kokossahne o.ä.
  • 1 Tüte/n Sahnesteif
  • 250 g Kidneybohnen aus der Dose
  • 1 EL Kakaopulver
  • 3 Ei(er)
  • 100 g Quark
  • 50 g Süßstoff (Xylit, Erithritol ...) bei Stevia die Menge, um 70 g Zucker zu ersetzen
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • evtl. Aroma (Backaroma für den Boden)
  • etwas Butter für die Form, oder Backpapier


Zubereitung

Zuerst wird der Boden gebacken. Den Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
Die abgespülten Kidneybohnen mit den Eiern pürieren. Dann Quark, Kakao, Backpulver, Süßstoff und - wenn gewünscht - Backaroma hinzugeben und nochmal pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
Diese in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form gießen und 35 min backen.
Danach den Boden abkühlen lassen.

Belag:
Die Gelatine für 500 ml entsprechend der Packung quellen lassen. Ich habe Pulver verwendet (1 Tütchen) und mit 4 - 6 EL Wasser 10 min aufquellen lassen. Dies wird dann in einem Topf erwärmt, bis es aufgelöst ist, aber nicht kocht. Anschließend rührt man einen Löffel Apfelmark darunter und gibt nach und nach unter Rühren den Rest dazu.

Den Boden am besten auf eine Kuchenplatte stellen und einen Tortenring darum machen, dann kann man die Apfelmarkmasse darauf verteilen.
Nun lässt man den Kuchen abkühlen und stellt ihn ca. 2 Stunden in den Kühlschrank, damit die Gelatine fest wird.
Anschließend die gekühlte Sahne mit dem Sahnesteifaufschlagen und auf der Torte verteilen. Man kann auch noch etwas Süße beimischen. Danach am besten nochmal in den Kühlschrank stellen, dadurch wird die Sahneschicht noch etwas fester.
Nach Bedarf kann man vor dem Verzehr noch etwas Kakaopulver über die Torte stäuben. Man erhält 8 Stücke.
Die Kidneybohnen schmeckt man überhaupt nicht mehr heraus!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.