Szegediner Gulasch (Low Carb, Schlank-Rezept)





Zutaten

  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 Zwiebel(n) oder Gemüsezwiebeln
  • 4 Stiel/e Dill
  • 2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 800 g Schweinegulasch
  • 3 EL Tomatenmark
  • 600 ml Fleischbrühe
  • n. B. Salz und Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Wacholderbeere(n)
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Paprikapulver, rosenscharf
  • 250 g Sauerkraut, frisch
  • Cayennepfeffer bzw. Chilipulver
  • 4 EL saure Sahne, ca. 80 g


Zubereitung

Die Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen. Den Knoblauch fein würfeln und die Zwiebeln in Streifen schneiden. Vom gewaschenen Dill die Ästchen abzupfen.In einem Topf oder einer Schmorpfanne 1 EL Öl erhitzen, eine Hälfte des Fleisches hinein geben und bei starker Hitze für etwa 5 - 7 Minuten anbraten, dann heraus nehmen. Wieder 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und mit der zweiten Hälfte des Fleisches ebenso verfahren. Anschließend das zuerst angebratene Fleisch wieder mit dazugeben. Knoblauch und Zwiebeln mit hinein geben und unter gelegentlichem Umrühren bei mittlerer Hitze für weitere ca. fünf Minuten anbraten.

Anschließend das Tomatenmark unterrühren und für zwei Minuten mit garen. Nun die Brühe hinein gießen und alles mit Pfeffer, Salz, dem Lorbeerblatt und den Wacholderbeeren sowie Paprika scharf und edelsüß würzen.
Alles durchrühren und einen Deckel auflegen. Dieser muss einen Spalt weit geöffnet bleiben. Bei geringer Hitze für eine Stunde schmoren. Dabei hin und wieder umrühren.Danach das Sauerkraut unterrühren, den Deckel wieder auflegen und bei gleicher Temperatur für eine weitere halbe Stunde schmoren.

Dann mit Pfeffer, Salz und Cayennepfeffer bzw. Chilipulver abschmecken, gründlich durchrühren und nun kann serviert werden.

Das Gulasch auf den Tellern mit ca. 1 EL saurer Sahne und etwas frischem Dill anrichten.

Szegediner Gulasch ist nicht nur eine fast klassische und sehr leckere Gulasch-Variante. Mit nur 3 g Kohlehydrate/100 g und lediglich 260 kcal ist es auch ein Low Carb und Schlank-Rezept.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.